Innovations-Tour libs Unternehmerhaus

May 4, 2022

Mit dem Jahr 2021 geht auch die erstmalige Durchführung des libs Unternehmerhaus 201 Elite-Lehrgangs erfolgreich zu Ende. Die Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen lernten dabei, wie sie ihre im 101-Lehrgang ausgearbeiteten Geschäftsmodelle zu einem Unternehmen entwickeln können und was es braucht, um dieses langfristig erfolgreich zu machen. Als abschliessendes Highlight ihrer Unternehmertum-Ausbildung und als Belohnung für ihre ausgezeichneten Leistungen dabei, kamen die 201-Teilnehmer am Montag, 13. Dezember in den Genuss einer Innovations-Tour bei den grössten und innovativsten Co-Working Spaces in Zürich. Im anschliessenden Blog wollen wir kurz die einzelnen Standorte und Erfahrungen Revue passieren lassen, viel Spass!

 

Einige müde Gesichter waren definitiv dabei, als sich die Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen des libs Unternehmerhauses am Montagmorgen um 08:30 Uhr vor dem Kraftwerk Co-Working Space in Zürich versammelten. Kein Wunder, da einige Teilnehmer der Innovations-Tour extra aus Heerbrugg angereist waren und aber auch kein Problem, da man ja das ein oder andere Gähnen unter der Maske nicht sah…

 

Spätestens jedoch als die libs-Absolventen zusammen mit libs CEO Christian Villiger das Innere vom feierlich geschmückten Kraftwerk Co-Working Space betraten und dort von den zwei digitalswitzerland Experten Guillaume und Mattia empfangen wurden, war auch der Letze in der neuen Woche mental angekommen. Nach einer kurzen Führung durch die einzigartigen Arbeitsplätze innerhalb des Kraftwerkes, erzählten Guillaume und Mattia den libs-Unternehmern und Unternehmerinnen vom wachsenden Innovations-Standort Schweiz und warum für diesen junge Unternehmergeister wie sie in Zukunft essenziell sein werden. Diese wären jedoch nicht Jungunternehmer:innen, wenn sie nach diesen motivierenden Einblicken nicht selbst gleich zur Tat schreiten und ihre Geschäftsideen den Innovations-Experten pitchen wollen würden. In kurzen Elevator-Pitches machten sie dies bravurös und erhielten von Guillaume und Mattia wertvolles Feedback darüber, was sie an ihren Pitches noch verbessern können und welche ErwartungenInvestoren haben werden.

 

Mit grossen Erwartungen ging es dann anschliessend gemeinsam zu dem nur wenige Geh-Minutenentfernten Co-Working Space Headsquater. Der moderne Co-Working Space, welcher eine Arbeitswelt für Startups, Grossunternehmen, Teams und Freelancer zur Verfügung stellt und mittlerweile zwei Standorte im Herzen von Zürich hat, vermochte es die hohen Erwartungen der libs-Absolventen zu erfüllen und sie gleichzeitig mit seiner Entstehungsgeschichte zu begeistern. Anil Varghese, CEO des Headsquarter erzählte in seiner Präsentation über die Herausforderungen eines Co-Working Spaces und stellte sich den kritischen Fragen der Innovations-Tour-Teilnehmer. Seine Ausführungen machten definitiv Hunger nach mehr und da die Zeit schon fortgeschritten war, verspürten die Teilnehmer mittlerweile nicht nur Wissens- sondern auch Essens-Hunger. Mit Stripped Pizza lag der kreativste Pizza-Anbieter in Zürich zu Glück direkt unter dem Headsquater Co-Working Space. Zur grossen Freude der libs-Auszubildenden gab es dann dementsprechend nicht nur feine Pizzas, sondern während dem Essen noch einen Gastbeitrag von Angelika Morant, CEO von Stripped Pizza, über die innovativen Herstellungsideen ihrer Pizzen.

 

Mit vollem Magen aber noch ungesättigter Wissensbegierde machten sich die Jungunternehmer:innen auf den Weg zu der letzten Station der Innovations-Tour, dem Westhive Co-WorkingSpace! Dieser konnte in den letzten Jahren neben seinem ersten Space an der Hardturmstrasse in Zürich 8 weitere Lokalitäten in der ganzen Schweiz eröffnen und sich somit als innovativer Arbeitsplatz für Startups und Innovations-Labs von Corporates etablieren. Vom unverwechselbaren Arbeitsklima konnten sich die libs-Absolventen bei einer geführten Tour über die mehreren Etagen des Co-Working Spaces dann auch gleich selbst überzeugen. Nicht nur die differenzierten Einblicke in die Westhive-Arbeitswelt, sondern auch der Ausblick aus dem Skyfall-Meetingraum im 8. Stock des Westhives hinterliessen grosse Begeisterung bei den Jungunternehmer:innen des libs Unternehmerhauses. Was es braucht um diese Begeisterung auch jeden Tag wieder aufs Neue bei den verschiedenen Startups und Unternehmen, welche im Westhive arbeiten, zu entfachen, erzählte der Mitgründer des Co-Working Spaces Claus Bornholt. In einem offenen Austausch beantwortete er Fragen zu den schwierigen Entscheidungen in der Vergangenheit als Co-Founder, den Erfolgsfaktoren des Westhives und den unterschiedlichen Ansprüchen der Mieter.

 

Mit Philipp Wetzel bekamen die knapp 20 Auszubildenden abschliessend die Möglichkeit von dem Managing Director von AMAG Innovation und dem VentureLab der AMAG Group Einblicke in den Arbeitsalltag im Westhive und der Innovationsförderung- und Entwicklung zu erhalten. In einer eindrücklichen Präsentation zeigte er auf, welche Trends und Herausforderungen die Mobilität in Zukunft mit sich bringt und wie man diese meistern will. Auch in der letzten Fragerunde wurden akribische und kritische Fragen an den Experten gestellt, tiefgründigeAntworten geliefert und anregende Ideen ausgetauscht.

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Speakern der Innovations-Tour herzlich für ihre Zeit, ihr grosses Engagement und ihre fachkundigen Ausführungen bedanken. Personen wie euch braucht es, um die nächste Unternehmer:innen-Generation zu motivieren und zu fördern!

 

Ebenfalls möchten wir uns bei allen Teilnehmern vom libs Unternehmerhaus für die grossartige Beteiligung und die stets interessanten Fragen bedanken. Ihr werdet die innovative Zukunft der Schweiz prägen!

 

Abschliessend möchte sich Rhino-Innovation auch bei unserem Partner libs für das Vertrauen und die produktive Zusammenarbeit bedanken. Wir freuen uns auch im nächsten Jahr wieder gemeinsam Unternehmertum-Talente zu fördern und die nächste Innovations-Tour durchführen zu können!

 

In diesem Sinne wünschen wir allen frohe Festtage und sind bereits voller Tatendrang für das Jahr 2022!